Datenschutzerklärung der Avus Buch & Medien GmbH

Stand: 25.05.2018
Im Rahmen unserer gesetzlichen Verpflichtungen und unternehmerischen Verantwortung für den sorgsamen Umgang mit und den Schutz der uns anvertrauten, persönlichen Daten unserer Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner möchten wir durch diese Datenschutzerklärung bestmögliche Transparenz über die Datenverarbeitung und Datensicherheit im Rahmen der Nutzung unserer digitalen Angebote und Leistungen bei Avus bieten.

Die nachfolgende Datenschutzerklärung steht im Einklang mit der seit dem 25. Mai 2018 in der Europäischen Union geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) und dem deutschen Datenschutzrecht.

1. Verantwortliche Stelle
Name der verantwortlichen Stelle:

Avus Buch & Medien GmbH
Schanzenstr. 33
51063 Köln
Handelsregister: AG Köln HRB 31772
Telefon: 0221 96493-0
Telefax: 0221 96493-3
E-Mail: info@avus-bm.de
Geschäftsführerin: Christine Hamm

2. Datenschutzbeauftragter:
Für Ihre Datenschutzanliegen wenden Sie sich bitte – aus Gründen der Vertraulichkeit und Verifizierung Ihrer Person – ausschließlich schriftlich an unseren Datenschutzbeauftragten:
Herr Thomas Seelmann (extern)
E-Mail: datenschutz@avus-bm.de

3. Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten

3.1 Allgemeines
Die folgenden Datenschutzhinweise informieren Sie über Art und Umfang der Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten durch Avus. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen, als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaft-lichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser Person sind, identifiziert werden kann.

Zwecke und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Ihre Daten und Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, dienen der Verwendung Sie über unsere Firma und Angebot zu informieren. Weiterhin zur Vertragsanbahnung und Abwicklung von Bestellungen, der Lieferung von Waren, des Zahlungsverkehr, Rückabwicklung von Bestellungen, Kundenservice oder zu Werbezwecken. Wir nutzen diese Informationen natürlich auch, um Sie beim Einkauf bei AVUS besser zu unterstützen. Wenn es von Ihnen gewünscht ist, verwenden wir Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und Marketingangebote zu sprechen.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich entweder aus verschiedenen Gesetzen, insbesondere der DSGVO und dem Telemediengesetz, oder aufgrund von Einwilligungen (Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO). Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Soweit wir Ihre Kontaktdaten nicht für werbliche Zwecke nutzen, speichern wir die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungs- und Garantierechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab Vertragsschluss) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung, für Wirtschafts- und Steuerprüfungszwecke sowie zur Aufklärung möglicher Straftaten erneut verarbeitet.

3.2 Bereitstellung der Website
Beim Aufrufen unserer Website/Applikation werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website/Applikation gesendet und temporär in einem sogenannten Log-File gespeichert. Hierauf haben wir keinen Einfluss. Folgende Informationen werden dabei auch ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

    • die IP-Adresse des anfragenden internetfähigen Gerätes,
    • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,
    • der Name und die URL der abgerufenen Datei,
    • die Website/Applikation, von der aus der Zugriff erfolgte (Referrer-URL),
    • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres internetfähigen Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass uns aus den erhobenen Daten keine unmittelbaren Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind und durch uns auch nicht gezogen werden. Die IP-Adresse Ihres Endgerätes sowie die weiteren oben aufgelisteten Daten werden durch uns für folgende Zwecke genutzt:

    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website/Applikation,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität.

Des Weiteren werden für unsere Webseite/Applikation sogenannte Cookies, Tracking-Tools sowie Targeting-Verfahren genutzt. Um welche Verfahren es sich dabei genau handelt und wie ihre Daten dafür verwendet werden, wird nachfolgend in Ziffer 3.4 genauer erläutert.

Log Dateien
In unseren Server Log Files speichern wir Informationen, die Ihr Browser automatisch aus technischen Gründen an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp/-version
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • Hostname des zugreifenden Endgerätes (IP-Adresse, anonymisiert)
    • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
    • Bei Smartphones, Tablets und anderen mobilen Endgeräten ggf. Hersteller-/Typbezeichnung Eine personenbezogene Speicherung dieser Daten erfolgt nicht. Auch eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken der Verarbeitung:

    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website/Applikation, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität. Ihre IP-Adresse speichern wir generell anonymisiert, hierbei findet keine personenbezogene Auswertung statt. Eine vollständige Speicherung der IP-Adresse erfolgt nur für die Nachvollziehbarkeit von technischen Fehlern und Hackerangriffen sowie zur Protokollierung von Einwilligungen, z. B. im Newsletter-Abonnement.


3.3 Bestellabwicklung

Für den Abschluss, die Durchführung oder die Beendigung Ihrer Bestellungen benötigen wir persönliche Daten von Ihnen. Hierzu zählen beispielsweise: • Vorname, Nachname • Rechnungs- und Lieferanschrift • E-Mail-Adresse • Rechnungs- und Bezahldaten • ggf. Geburtsdatum • ggf. Telefonnummer Die Verarbeitung der Bestellabwicklung umfasst u.a. den Versand von Bestellungen, die Abwicklung Ihrer Zahlung, den Versand von elektronischen Bestellbestätigungen und Rechnungen sowie Rückabwicklung des Kaufs oder unterstützenden Kundenservice.
Soweit wir Ihre Kontaktdaten nicht für werbliche Zwecke nutzen, speichern wir die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungs- und Garantierechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum (regelmäßig zehn Jahre ab Vertragsschluss) werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung, für Wirtschafts- und Steuerprüfungszwecke sowie zur Aufklärung möglicher Straftaten erneut verarbeitet.

3.4 Cookies – Targeting – Tracking – Analysetools

3.4.1 Cookies
Wir setzen auf unserer Website sogenannte Cookies ein. Sofern es sich bei diesen Cookies um personenbezogene Daten handelt, erfolgt der Einsatz auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Unser Interesse, unsere Webseite zu optimieren, ist dabei als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.
Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zum Zweck der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten sowie um speziell auf Sie zugeschnittene Informationen einzublenden. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können. Die Speicherdauer der Cookies ist abhängig von ihrem Verwendungszweck und nicht für alle gleich.

3.4.2. Targeting und Tracking
Über die zum Einsatz kommenden Targeting-Maßnahmen wollen wir sicherstellen, dass Ihnen nur an Ihren tatsächlichen oder vermeintlichen Interessen orientierte Werbung auf Ihren Endgeräten eingeblendet wird. Sie nicht mit für Sie uninteressanten Werbeeinblendungen zu belästigen, liegt dabei sowohl in Ihrem als auch in unserem Interesse. Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Verarbeitung über entsprechende Einstellungen Ihres Browsers oder beispielsweise über folgende Links http://www.networkadvertising.org/choices/, http://www.youronlinechoices.com/ jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass die eingesetzten Dienste keinerlei Sitzungsdaten verarbeiten. Gegebenenfalls können Sie dann aber nicht mehr alle Funktionen auf unseren digitalen Angeboten nutzen. Alle der genannten Verarbeitungen bewirken eine Datenübermittlung an die Server der durch uns beauftragten Anbieter von Tracking- bzw. Targetingtechnologien. Einige dieser Server befinden sich in den USA. Die Datenübermittlung erfolgt auf Grundlage sogenannter Standardvertrags-klauseln der EU-Kommission.

3.4.3 Google Analytics
Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics (Google Inc.,1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert. Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden. Wir haben beim Anbieter die Datenverarbeitungsbedingungen akzeptiert. Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich. Die Beziehung zum Webanalyseanbieter basiert auf Bedingungen von Google Privacy Policy (https://www.google.de/policies/privacy/). Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern (Deaktivierungsmöglichkeit) oder durch Installation eines Browser-Add-On. Ihre Besuchsdaten werden dann über Google Analytics-JavaScript erfasst. Weiterführende Informationen sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.de/policies/privacy/

3.5. Marketing / Werbung
Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Marketing- und Werbezwecken. Die DSGVO erklärt eine solche Datenverarbeitung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) als grundsätzlich denkbar und als ein berechtigtes Interesse. Die Dauer der Datenspeicherung zu Werbezwecken folgt keinen starren Grundsätzen und orientiert sich an der Frage, ob die Speicherung für die werbliche Ansprache erforderlich ist.
Sofern ein Vertrag oder vertragsähnliches Verhältnis besteht, führen wir Sie als Bestandskunden. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre postalischen Kontaktdaten außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung, um Ihnen auf diesem Wege Informationen über neue Produkte und Dienstleistungen zukommen zu lassen.

Printwerbung
Als Kunde erhalten Sie Kataloge, Flyer, Gutscheine und ähnliche Werbemittel per Post. Dabei halten wir uns streng an die gesetzlichen Vorgaben des Gesetzes gegen den Unlauteren Wettbewerb. Die Verarbeitung Ihrer Postanschrift erfolgt bis auf Widerruf.

Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse, die Sie uns zur Verfügung stellen, nutzen wir ggfs. Zur Versendung des Avus-Newsletters. Über unseren Newsletter werden Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Sonderangebote oder sonstige Aktionen informiert. Die Verwendung ihrer E-Mail Adresse für die Zusendung des Newsletters bedarf keiner Einwilligung, wenn diese sich auf „ähnliche Produkte“ Ihrer jeweiligen Bestellung bezieht. Zu statistischen Zwecken werten wir in anonymer Form aus, welche Links im Newsletter geklickt werden. Dabei ist nicht erkennbar, welche konkrete Person welchen Link geklickt hat.

Sie können Ihre so erklärte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen bzw. den Newsletter wieder abbestellen durch Klick auf den Abmeldelink am Ende jedes Newsletters oder schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Abmelden“ an kundenservice@avus-bm.de

4. Übermittlung von Daten
Dienstleister – Datenverarbeitung im Auftrag
Wir beauftragen andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für uns. Im Rahmen dieser sogenannten Auftragsverarbeitung werden unsere Geschäftspartner von uns sorgfältig ausgewählt und sind uns gegenüber gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Art. 28 DSGVO zum vertrauensvollen Umgang mit Ihren Daten sowie zur Beachtung unserer eigenen Datenschutzstandards vertraglich verpflichtet. Insbesondere ist es unseren Partnern nicht gestattet, die Daten unserer Kunden für werbliche Zwecke an Dritte weiterzugeben oder selbst kommerziell zu nutzen. Im Rahmen von sogenannten Auftragsverarbeitungen geben wir Ihre Daten insbesondere an folgende Empfänger weiter:

    • Interne Stellen, Konzerngesellschaften
    • IT-Dienstleister

Im Falle der Weitergabe in das Ausland sind die Unternehmen durch entsprechende eindeutige Verträge auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet worden.

5. Ihre Rechte
Gemäß der DSGVO stehen Ihnen folgende (Betroffenen)Rechte gegenüber uns zu:

Auskunft
Sie können einerseits eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden; 2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden; 3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden; 4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; 5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; 7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden; 8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Berichtigung, Einschränkung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung ihrer verarbeiteten, personen-bezogenen Daten, wenn unrichtig oder unvollständig sind.
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen: (1) wenn Sie die Richtigkeit ihrer personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; (2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung ihrer personenbezogenen Daten verlangen; (3) wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder (4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Unternehmens gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Übertragbarkeit Ihrer Daten

Weiterhin haben Sie jederzeit das Recht, Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten an sich selbst oder einen Dritten übertragen zu lassen. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Bitte beachten Sie, dass wir nur Daten übertragen können, die auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruhen.

Widerruf von Einwilligungen/Widerspruch
Haben Sie uns Ihre Einwilligung(en) zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Informationen erteilt, können Sie diese jederzeit durch eine kurze schriftliche Mitteilung widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierzu schriftlich an kundenservice@avus-bm.de.
Sie können der Verwendung Ihrer Daten für werbliche Zwecke jederzeit durch eine kurze schriftliche Mitteilung an kundenservice@avus-bm.de widersprechen bzw. Ihr Einverständnis widerrufen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Für die Abmeldung des Newsletters befindet sich am Ende des Newsletters ein entsprechender Link.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

    • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
    • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
    • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Löschung/Sperrung
Sie können von verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

    • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben
      oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Das Recht auf Löschung besteht im Wesentlichen nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht
Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

6. Datensicherheit – Vertraulichkeit

Datenübertragung mit SSL
Wir sind uns bewusst, dass Datensicherheit beim Besuch unser Internetseite ein wichtiges Thema ist. Aus diesem Grund verwenden wir zur Kommunikation mit Ihnen die sogenannte SSL-Technik (Secure Socket Layer). Ihre Verbindungsdaten werden zu einem Geheimcode verschlüsselt. Nur der zentrale Avus -Rechner kann Ihre Zugangsdaten entschlüsseln, Avus behandelt Ihre Daten nach den höchsten Standards des Datenschutzes und Datensicherheit. Ihre Daten sind gegen unbefugten Zugriff gut geschützt.

Was ist SSL?
Technisch gesehen ist SSL – übersetzt mit Secure Socket Layers – eine Verschlüsselungstechno-logie. Ihr Webbrowser enthält unter den Hilfehinweisen ausführliche Erklärungen über Sicherheits-verfahren und Verschlüsselung.
Achten Sie auf das „https“ in der URL – dies ist der Hinweis, dass Ihre Daten im Internet sicher verschlüsselt sind.

7. Änderung der Datenschutzerklärung
Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen oder Geschäftsprozesse sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf die Erklärung zur Datenverarbeitung. Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Nutzern enthalten, erfolgt die Änderung nur mit Zustimmung der Nutzer.

Ende der Datenschutzerklärung